Archiv

Heft 18

Ausgabe 18
Schwerpunkt Aspekte europäischer Rechtskultur
Erscheinungsdatum 01.10.2014
Online-Veröffentlichung 13.01.2015
Anzahl Publikationen 12

Aufsätze

Das Sein verstimmt das Bewusstsein – Eine (polemische) Gedankenskizze zur Umsetzung der Verbraucherrechte-Richtlinie

von Prof. Dr. iur. Jürgen Kohler

Seite: 85-96

Abstract

Das neue Verbraucherschutzrecht verdient eine kritische Wür­digung, und zwar in mehreren Hinsichten. Zunächst rechts­ handwerklich; in dieser Hinsicht hat es sowohl formal als auch inhaltlich [...]

Grundzüge des internationalisierten deutschen Ausländerrechts

von Claudia Twietmeyer und Simon Sieweke

Seite: 96-102

Abstract

Das Ausländerrecht regelt für viele Menschen zentrale Lebensbereiche, insbesondere das Aufenthaltsrecht und das Recht zur Ausübung einer Beschäftigung. Die Regelungen nachzuvollziehen, ist aufgrund [...]

Der Gerichtshof der Europäischen Union als multikulturelles Gericht

von Prof. Dr. Ninon Colneric

Seite: 102-107

Abstract

Der Beitrag eröffnet Innenansichten des Gerichtshofs der Europäischen Union. Er schildert den Alltag dieser multikulturellen Institution mit seinen Friktionen und Freuden aus der Perspektive einer [...]

Der Anspruch auf rechtliches Gehör, insbesondere im Zivilprozess

von Dr. iur. Daniel Oliver Effer­-Uhe

Seite: 108-113

Abstract

Der Anspruch auf rechtliches Gehör mit seinen Grundla­gen sowohl im Grundgesetz als auch in der EMRK und der Europäischen Grundrechtecharta kann in Klausuren in je­ dem Rechtsgebiet relevant werden. [...]

Wettbewerbsverzerrungen im Wettbewerb der Rechtsordnungen – Die vergessene Seite der Medaille

von Prof. Dr. Christoph Alexander Kern, LL.M. (Harvard)

Seite: 114-123

Abstract

Wer vom „Wettbewerb der Rechtsordnungen“ spricht, will meist nicht nur ein Phänomen beschreiben, sondern verbindet damit auch die Idee, dieser Wettbewerb führe wie auf dem Produktmarkt zu einer [...]

Die Bindung des Gesetzgebers an die Grundrechte – Ein historischer Abriss vom Konstitutionalismus bis in die Gegenwart

von Ass. jur. Katja Fröhlich

Seite: 123-128

Abstract

Die 1776 in Nordamerika verabschiedete Virginia Declara­tion of Rights und die wenige Jahre später (1789) von der französischen Nationalversammlung verkündete Déclaration des droits de l’homme et du [...]

Das strafprozessuale Zwischenverfahren – §§ 199 ff. StPO

von Prof. Dr. Dennis Bock

Seite: 128-133

Abstract

Der folgende Beitrag befasst sich mit dem in den §§ 199­-211 StPO geregelten sog. Zwischenverfahren, in dem das für die Hauptverhandlung zuständige (Straf­-)Gericht, nachdem die Staatsanwaltschaft [...]

Kurzbeiträge

GreifRecht erklärt: Die Begründetheit der Urteilsverfassungsbeschwerde

von Dipl.-Jur. Christopher Bilz

Seite: 133-138

Abstract

Die Verfassungsbeschwerde ist das zentrale Instrument zur Verwirklichung wirksamen Grundrechtsschutzes. Dabei muss grundlegend zwischen der unmittelbar gegen Gesetze gerichteten sog. [...]

GreifRecht merkt an: Zur Vererblichkeit des Entschädigungsanspruchs wegen Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts – Anmerkung zu BGH, Urteil vom 29.04.2014 – VI ZR 246/12

von Dipl.-Jur. Maximilian Wolf

Seite: 138-142

Abstract

Der BGH entschied am 29.04.2014 (VI ZR 246/12), dass der Anspruch auf Geldentschädigung wegen Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts grundsätzlich nicht vererblich ist. Diese Frage war in [...]

Gutachten

Examensklausur Strafrecht

von Prof. Dr. Christoph Sowada

Seite: 143-149

Ein Ring, sie zu knechten – Übungsfall im Zivilrecht

von Jan Robin Bohorc und Max Georg Hügel

Seite: 149-156

Hausarbeit in der Übung Öffentliches Recht für Anfänger

von Stud. iur. Alexander Iben

Seite: 156-167

Zurück

Aktuelles Heft:

Hier geht es direkt zum aktuellen Heft 22